Jule Feyen vom TV Biberach-Hühnerfeld ist Sportlerin des Jahres 2019

Auch in diesem Jahr fand trotz der Beeinträchtigung des gesellschaftlichen Lebens durch die Corona-Pandemie in Biberach die Wahl zum Sportler des Jahres statt.

Grundlage der Wahl waren dabei das Abschneiden der Biberacher Sportler im Sportjahr 2019. Zur Wahl stand auch diesmal ein leistungsstarkes Bewerberfeld mit den Mitgliedern des TG-Talentteams um Maike Melzer (Abteilung Ski) und Simon Dobler (Abteilung Turnen) sowie Jule Feyen für den Tennissport vom TV Biberach- Hühnerfeld (TVB). Bei der mit Spannung erwarteten Wahl konnte sich die 16 Jahre alte Jule Feyen vom TVB durchsetzen.
Grundlage dieses Sieges war ihr hervorragendes Abschneiden mit einem dritten Platz bei den Baden- Württembergischen Tennismeisterschaften der U16 im Sommer in Freiburg.
Abgerundet wurde das erfolgreiche Sportjahr 2019 durch ihre Erfolge bei den Bezirksmeisterschaften der Damen im Sommer (zweiter Platz), den Bezirksmeisterschaften der U16 im Winter (erster Platz) und den Bezirksmeisterschaften der U16 im Sommer (zweiter Platz). Ferner konnte Jule Feyen mit großem Erfolg an regionalen Tennisturnieren teilnehmen, bei denen sie in Markdorf siegte und in Konstanz und Böblingen jeweils den zweiten Platz erringen konnte.
Ihr schönstes und emotionalstes sportliches Erlebnis war jedoch bisher die Teilnahme an einem Mixed-Doppel-Turnier in Weingarten, bei dem sie gemeinsam mit ihrem Vater Stefan Feyen den zweiten Platz erspielte.

Für die Zukunft wünscht sich Jule Feyen ihre Tennisspiel durch intensives Training nochmals zu verbessern. Der Sieg bei der Wahl zum Sportler des Jahres dürfte ihr Selbstbewusstsein nochmals steigern und ihr eine zusätzlich Motivation für die anstehenden künftigen Herausforderungen geben.

Ihr größtes sportliches Ziel liegt jedoch in der ferneren Zukunft. Jule Feyen wünscht sich nach einem erfolgreichen Abschluss des Abiturs durch ihre sportlichen Leistungen im Sport in den USA ein Tennisstipendium an einer dortigen Universität erringen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.