Damen 30 des TVB feiern sicheren Klassenerhalt in der Württembergstaffel

Obwohl unsere Damen 30 1  als Vierermannschaft nur zu dritt beim Gegner TC Weilheim 1 anreisen konnten und somit noch vor Spielbeginn bereits mit 0:2 hinten lagen, schlugen sie sich wahrlich tapfer. Einen klaren Sieg konnte Tina Wasner mit (6:3 6:2) verbuchen. Spannender machte es Silke Mattes, die erst ins Match finden musste, am Ende aber mit (2:6, 6:4, 10:6) erfolgreich vom Platz ging. Wie spielentscheidend, letztlich sogar tabellenentscheidend ihr Spiel sein würde, konnte Martina Haebel nicht ahnen. Beim Stand von 6:3 5:3 vergab sie erste Matchbälle, gab den zweiten Satz noch mit 6:7 (6:8) im Tiebreak ab und machte den folgenden abschießenden Matchtiebreak zum Krimi: Mit einem 11:9 holte sie in diesem Matchtiebreak den dritten Einzelpunkt, so dass  Wasner/ Mattes im einzigen Doppel für den Gesamtsieg hätten sorgen müssen. 

Um der Dramaturgie eins draufzusetzen, vergaben sie zunächst eine 5:1-Führung, gewannen den Satz jedoch noch mit 7:5, um dann den zweiten Satz aufgrund erster Müdigkeitsanzeichen mit 3:6 abzugeben. Im Matchtiebreak war Weilheim dann nervenstärker und holte mit 10:7 nicht nur den Doppel-, sondern auch den Tagessieg aufgrund des besseren Satzverhältnisses von 8:7.

Wäre eines der beiden knappen Einzel in zwei Sätzen gewonnen worden, hätten unsere  TVB-Damen 30 nicht nur den Tagessieg eingefahren, sondern hätten am allerletzten Spieltag noch einen beachtlichen dritten Platz in der Tabelle  der Württembergstaffel errungen. 

Trotz allem können sie sich nun über den 4. Rang und den sicheren Klassenerhalt in der höchsten Liga der Damen 30-Staffeln im Verband Württemberg freuen. 

Text Tina Wasner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.