Versammlungen

Der Tennisverein Biberach–Hühnerfeld e.V. lädt

           zur Mitgliederversammlung

am Montag, 18. Februar 2019 um 19 Uhr in das Vereinslokal des TVB, die Pizzeria Hühnerfeld ein.

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Bericht durch den 1. Vorstand
  2. Berichte der Vorstandsmitglieder Schatzmeister, Sportwartin, Jugendwartin und Technischer Leiter
  3. Bericht der Kassenprüfer
  4. Aussprache über die Berichte
  5. Entlastung des Vorstands
  6. Änderung der Satzung und Beitragsordnung (Insbesondere wegen Datenschutz-GVO)
  7. Mitgliederanträge
  8. Wahlen
  9. Ehrungen
  10. Verschiedenes

 

Anträge an die Mitgliederversammlung müssen bis spätestens Montag, 4. Februar 2019 schriftlich beim 1. Vorstandsvorsitzenden Rudolf Sommer per Brief z.B. im Vereinsbriefkasten oder per E-Mail: rudolf.sommer@tvbiberach.de eingegangen sein.

 


Bericht zur Hauptversammlung 2018

Der Jugend gehört die Zukunft im Tennisverein Biberach

Rudolf Sommer nach erfolgreichem ersten Amtsjahr als Vorsitzender bestätigt.

 

Nach seinem ersten Jahr als 1. Vorsitzender des TVB konnte Rudolf Sommer auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Er bedankte sich bei Ferdinand Kehrle, seinem Vorgänger als 1. Vorsitzenden, für dessen hervorragende Arbeit, auf die er im Jahr 2017 aufbauen konnte. Besonders hervorgehoben wurde die geleistete Jugendarbeit in den letzten Jahren, die vom WTB schon mehrfach als vorbildlich dargestellt wurde. In diesem Zusammenhang wurde das diesjährige Lob des WTBs übermittelt. Ein Jugendanteil von 50% an Mitgliedern in einem Verein wurde als einmalig in Württemberg bezeichnet.

Rudolf Sommer betonte: „Die Zukunft unseres Vereines liegt in der Jugend.“ Er erläuterte seine Vorstellungen und Ideen zu einer verstärkt modernen Ausrichtung rund um die Optimierung der Kommunikation des Vereins unter der Nutzung der digitalen Medien. Ein Ziel ist dabei, eine verbesserte internetgestützte Kommunikation zur besseren Außenwahrnehmung des TVBs. Der Verein als leistungsstarke Marke schöpft seine Werte aus der hohen Mitgliederanzahl, dem sehr hohen Anteil an Jugendlichen, seiner Herkunft  und seinen großen sportlichen Erfolgen. Für eine bessere Nutzung der digitalen Medien wird  künftig ein W-Lan-Account auf dem Vereinsgelände eingerichtet. Ein zusätzlicher Ausdruck dieser Bemühungen ist die Einführung eines neuen Vorstandamtes für digitale Medien (Stefan Weitkamp).

Der Schatzmeisters und 2. Vorsitzende Winfrid Dullenkopf erläuterte anschaulich die gesunde finanzielle Basis des Vereins, auf die eine solide Finanzplanung für das kommende Jahr aufgebaut werde kann.

Martina Wallach, Sportwartin des TVB, berichtete, dass 22 Mannschaften, darunter neun Aktive, elf Jugendliche sowie je eine Mixed- und Hobbymannschaft für den TVB in der Verbandsrunde 2017 angetreten sind. Aufgrund dieses hohen Spielaufkommens führten die gemeldeten Mannschaften 100 Spiele aus. Davon weit über die Hälfte auf dem Vereinsgelände des TVBs. Von den neun gemeldeten Mannschaften im Aktiven und Seniorenbereich konnten die Aktiven Damen und Herren ohne Punkteverlust in die Bezirksoberliga bzw. Bezirksliga aufsteigen. Alle anderen Mannschaften schafften ohne Probleme den Klassenerhalt.

Ebenfalls im Jugendbereich konnte die 1.Jugendwartin Diana Schumacher besondere Erfolge vermelden. Die Mannschaft der Mädchen 1 konnte in der höchsten Spielklasse im Bezirk, der Staffelliga, den Gruppensieg erringen. Danach konnten sie sich für die WTB-Meisterschaften in Bernhausen qualifizieren und erzielten dort mit dem Erreichen des Halbfinales den dritten Platz. Als drittbeste Mädchenmannschaft wurden sie für die Mannschaft des Jahres nominiert. Die Juniorinnen 1 haben den Sprung in die Verbandsliga geschafft. Als erfolgreiche Einzelspielerin ist Angelina Flachs zu nennen, die bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in der Altersklasse U12 den Sieg erringen konnte. Bei den Württembergischen Meisterschaften waren ebenfalls Kristina Birst erfolgreich, die in der Altersklasse U14 den zweiten Platz errang sowie Jule Feyen, die in der Altersklasse U13 den dritten Platz erreichte. Alle drei Spielerinnen wurden für die Wahl zum Sportler des Jahres vorgeschlagen.

Mit der Ehrennadel in Bronze wurden Florian Leins und Karin Thamm-Blersch sowie mit der Ehrennadel in Silber Diana Schumacher für ihre besonderen bzw. außerordentlichen Verdienste für den TVB geehrt.  Besonderen Dank zollte Rudolf Sommer dem langjährigen Vorstandsmitglied Karin Thamm-Blersch, welche dem Vorstand nicht mehr angehören wird.

An dem im letzten Jahr verstorbenen Wolfgang Jost, ein langjähriges Vereinsmitglied und ehemaliger 1. Vorsitzende, erinnerte der 1. Vorsitzende Rudolf Sommer.

Die Wahlen der alten bzw. neuen Vorstandsmitglieder erfolgte jeweils einstimmig. Eine Veränderung im Amt erfolgte mit Stefan Weitkamp, der  neuer 1. Beisitzer für digitale Medien ist. Als neuer Ansprechpartner für die Presse wurde Stephan Markefski, sowie als neuer Schriftführer Ingo Stibi einstimmig gewählt. Vitali Slauta und Florian Schmidberger unterstützten künftig die wichtige Jugendarbeit als 2. Jugendwart und Turnierwart Jugend.

Zur Saisoneröffnung, welche für den 29.04.2018 geplant ist , soll wiederum ein Tag der offenen Tür unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis“ stattfinden Dazu lädt der Verein alle Fans des Tennissports ein, diesen schönen Sport unter fachkundiger Anleitung selbst auszuprobieren.